Unternehmensverkauf

Raus aus dem Unternehmen?

Dein “Start-up” hat sich zwi­schen­zeit­lich erfolg­reich am Markt eta­bliert, du hast ein unver­wech­sel­ba­res Logo und eine ein­ge­tra­ge­ne Mar­ke, eine “Brand”, auf­ge­baut und nun denkst du über einen “Exit” durch Ver­kauf nach.

Vie­le Grün­der träu­men davon, einen erfolg­rei­chen Exit zu erzie­len. Mög­li­che Exit-Stra­te­gien sind:

  • Ver­kauf des Unter­neh­men als Ganzes
  • Bör­sen­gang des Unternehmens
  • Ver­kauf von Unter­neh­mens­an­tei­len an einen Teil­ha­ber (pri­va­te equity).

Bevor du über­haupt über eine die­ser Optio­nen nach­denkst, bestehen Sorg­falts­pflich­ten. Du musst zunächst über­prü­fen, ob du guten Wis­sens und Gewis­sens, ein Unter­neh­men über­ge­ben kannst. Die­se recht­li­che Unter­neh­mens­prü­fung wird “Due Dili­gence” genannt. Dabei wer­den gründ­lich die Ver­bind­lich­kei­ten auf der einen Sei­te und die Ver­mö­gens­wer­te auf der ande­ren Sei­te beleuch­tet. Die “Due Dili­gence” über­prüft ins­be­son­de­re die fol­gen­de Aspek­te ihres Unternehmens:

  • ob ihr Geschäfts­mo­dell auch künf­tig abmahn- und rechts­si­cher ist
  • ob schrift­li­che, rechts­si­che­re Ver­trä­ge bestehen
  • ob sämt­li­che Urhe­ber- bzw. Nut­zungs­rech­te und Mar­ken­rech­te oder Lizenz­rech­te bestehen,
  • ob ange­mes­se­ne Ver­trags­be­din­gun­gen mit Mitarbeitern/Angestellten bestehen,
  • ob sich poten­ti­el­le Haf­tungs­ri­si­ken des Unter­neh­mens in der Bran­che ver­wirk­li­chen kön­nen und ob eine Haf­tungs­be­schrän­kung im Zwei­fel Aus­sicht auf Erfolg hat
  • ob eine recht­li­che Befug­nis  zur Über­tra­gung von Kun­den­lis­ten und Kun­den­stamm besteht
  • ob und wie Eigen­tum oder Ver­mö­gens­wer­te belas­tet sind, Miet- oder Pacht­be­din­gun­gen und damit ver­bun­de­ne Haftung
  • ob beim Betrieb des Unter­neh­mens sämt­li­che, es betref­fen­de Rechts­vor­schrif­ten ange­wen­det und beach­tet wurden.

Bit­te beach­te: Ent­spre­chen­de Nach­wei­se für eine sol­che Unter­neh­mens­prü­fung ist zu erbringen.

Rechts­be­ra­tung, Due Dili­gence, Über­prü­fen von Ver­trags­do­ku­men­ten nebst Anla­gen und Ver­hand­lun­gen mit der geg­ne­ri­schen Ver­trags­par­tei. Bei die­sen Fra­gen bist du hier genau rich­tig bei mir.

 

Das The­ma beschäf­tigt dich?
Nimm mit mir
Kon­takt auf. Oder buche ein­fach gleich den Recht­scheck, um dich bera­ten zu lassen.