• Insta­gram hat am 20.12.2020 sei­ne Gemein­schafts­richt­li­ni­en in Bezug auf  Ver­lo­sun­gen, Givea­ways und Gewinn­spie­le geändert.
  • Unter Selbst­stän­di­gen herrscht Ver­wir­rung, ob das Anbie­ten von Gewinn­spie­len danach wei­ter erlaubt ist

Kein Geld oder geld­wer­te Geschen­ke gegen Com­mu­ni­ty Aktio­nen oder Gewinn­spie­le mit Teil­nah­me­be­din­gun­gen wie Fol­gen, Liken oder Kom­men­tie­ren. So steht es in der aktu­el­len Auf­la­ge der Gemein­schafts­richt­li­ni­en von  Insta­gram. Klar ist, wenn Du Insta­gram wei­ter­hin nutzt, bist Du als Nut­zer auch ver­pflich­tet, nur gemäß den Gemein­schafts­richt­li­ni­en zu posten. 

Kurz: Unter Selbst­stän­di­gen herrscht mit­un­ter regel­recht Ver­wir­rung. Ist der Gewinn­spiel-Post auf Insta­gram jetzt tabu? Ant­wor­ten auf die wich­tigs­ten Fragen.

War­um die Verwirrung?

Weil die Com­mu­ni­ty Richt­li­ni­en auf Social Media in der Regel ein­fach durch die wei­te­re Nut­zung der App in Kraft tre­ten und vie­le Nut­zer die Regeln nicht ken­nen oder igno­rie­ren und all­ge­mein die Gren­ze zwi­schen erlaub­ter und unzu­läs­si­ger Nut­zung auf Social Media oft­mals flie­ßend ist. Zudem ste­hen Grund­satz­ur­tei­le aus.

Darf ich wei­ter­hin Gewinn­spie­le auf Insta­gram anbieten?

Nach den Insta­gram Richt­li­ni­en für Pro­mo­tio­nen gilt wei­ter­hin: Du darfst auf Insta­gram eine Pro­mo­ti­on (also auch Gewinn­spiel wie Preis­aus­schrei­ben oder Ver­lo­sung) anbie­ten, aber Insta­gram hat für Gewinnspiele/ Pro­mo­ti­ons kon­kre­te Vor­schrif­ten, die es zu beach­ten gilt:

  • Insta­gram ist von jeg­li­cher Ver­ant­wor­tung frei­zu­stel­len, das heißt Dis­c­lai­mer, das Insta­gram hier nicht mit euch koope­riert oder Mit­ver­an­stal­ter des Gewinn­spiels ist.
  • das Gewinn­spiel darf nicht dazu auf­ru­fen, dass Nut­zer sich selbst oder ihre Freun­de falsch mar­kie­ren (z. B. auf einem Foto, auf dem die­se nicht zu sehen sind).
  • Du bist selbst für Regeln, Bedin­gun­gen und Gewinn ver­ant­wort­lich. Eben­so für die Ein­hal­tung dieser.

Was hat sich dann geändert?

Seit die neu­en Com­mu­ni­ty Richt­li­ni­en gel­ten, fällt die bis­he­ri­ge Pra­xis für das Anbie­ten von Gewinn­spie­len und Ver­lo­sun­gen auf Insta­gram nach sei­nen von Face­book (offi­zi­ell) ver­öf­fent­lich­ten Wort­laut min­des­tens in eine Grau­zo­ne. Dazu zäh­len Ver­lo­sun­gen, die unter die­se Kate­go­rien fallen:

  • “Mit­ma­chen und Gewin­nen”: Follower*innen wer­den auf­ge­for­dert, selbst ein Foto auf Insta­gram zu pos­ten und in der Bild­be­schrei­bung auf dein Gewinn­spiel über Erwäh­nun­gen oder Hash­tags auf­merk­sam zu machen.
  • “Liken und Gewin­nen”: User*innen wer­den auf­ge­for­dert,  ein Bild zu liken, um teilzunehmen.
  • “Fol­gen und Gewin­nen”: Um mit­zu­ma­chen, wer­den Nutzer*innen auf­ge­for­dert, dem Account/Profil zu folgen.
  • “Kom­men­tie­ren und Gewin­nen”: Follower*innen wer­den auf­ge­for­dert, dei­nen Bei­trag zu kom­men­tie­ren oder Freund*innen zu ver­lin­ken, um am Gewinn­spiel teilzunehmen.

Was pas­siert, wenn Gewinn­spie­le trotz­dem wie bis­her üblich, ange­bo­ten werden?

Bedin­gun­gen wie “Liken”, “Fol­gen”, “Kom­men­tie­ren”, “Mar­kie­ren”, um am Gewinn­spiel teil­zu­neh­men, wer­den auch nach dem letz­ten Update wei­ter auf Insta­gram ange­bo­ten. Teil­wei­se wird hier argu­men­tiert, Insta­gram wol­le mit den neu­en Spiel­re­geln, hier Gewinn­spie­le und Ver­lo­sun­gen gera­de nicht erfas­sen. Die ent­spre­chen­de Regel bezie­he sich nur auf auf das Anbie­ten einer direk­ten Gegen­leis­tung, wie z.B. einer Bezah­lung und nicht auf das Inaus­sicht­stel­len eines Gewinns. Fakt ist aller­dings, dass dies eben so gera­de nicht in den neu­en Regeln von Insta­gram steht, viel­mehr geht Face­book bzw. Insta­gram noch dar­über hin­aus und legt wei­ter in sei­nen Platt­form Richt­li­ni­en (Nr. 30)  fest, dass kei­ne “Anrei­ze” für “ande­re Hand­lun­gen” gebo­ten wer­den sol­len und hält sich damit auch alle Optio­nen offen. Rechts­si­cher ist etwas anderes.

Genaue Aus­sa­gen oder Erfah­run­gen dazu, wie Insta­gram mit even­tu­el­len Ver­stö­ßen in die­sem Bereich umgeht, gibt es der­zeit natür­lich noch kei­ne. Insta­gram ist aber dar­an gele­gen, Ver­stö­ßen gegen sei­ne Com­mu­ni­ty Richt­li­ni­en ent­ge­gen­zu­wir­ken. In der Regel wer­den sol­che Ver­stö­ße daher mit erheb­li­chen Ein­schrän­kun­gen (z.B. die Funk­tio­nen Ver­lin­kun­gen auf Web­sei­ten oder Mar­kie­ren in der Cap­ti­on wer­den deak­ti­viert) bzw. Sper­ren  (Post/Account blo­ckiert) auf dem Nut­zer­kon­to geahn­det. Das kann sich u.U. auch auf Fol­ge Accounts oder wei­te­re Accounts des Inha­bers auswirken.

Kann erst ein­mal Insta­gram nach­wei­sen, dass ein ver­trags­wid­ri­ges Gewinn­spiel ver­an­stal­tet wor­den ist, wird es auch schwer sein, dage­gen zu prozessieren.