Seite wählen
Was ändert sich 2022 bei der Werbekennzeichnung?

Was ändert sich 2022 bei der Werbekennzeichnung?

Nathalie Salibian-Waltz (SW2Legal)

Nathalie Salibian-Waltz

Anwältin, Autorin & Bloggerin

Werbekennzeichnung auf Instagram ist wichtig und es ist gar nicht so einfach, die Kennzeichnung immer korrekt zu machen. Dass das zu hohen Abmahnungen führen kann, haben wir alle schon mitbekommen. Wie kennzeichnet man also WERBUNG rechtssicher und wann ist der Werbehinweis vielleicht überflüssig?

Ab Mai 2022 wird das neue Gesetz zur Werbekennzeichnung gelten – darüber wurde bereits in 2021 viel gesprochen und wir schauen uns hier an, was sich dadurch verändern wird!

Was soll das neue Gesetz regeln?

Wenn Du ein Produkt postest, für das du keine Gegenleistung erhältst, sondern die Produkte nur zur Förderung der eigenen Bekanntheit vertaggst und das auch nachweisen kannst.

Was ändert sich also 2022?

Persönliche Tap Tags von Influencern zu Produkten oder Unternehmen sollen ab Mai 2022 mit dem Influencergesetz von der Hinweispflicht freigestellt sein. Zumindest wenn es sich dabei nur um eine unbezahlte Empfehlung der Influencer/Selbstständigen handelt.

Und was heißt das konkret?

Ab dem 28.05.22 gelten Posts nur unter der Annahme, dass du eine Gegenleistung für die Verlinkung bekommen hast bzw. nicht das Gegenteil beweisen kannst, als kennzeichnungspflichtige Werbung.

Müssen eigene Produkte mit Werbung gekennzeichnet sein?

Nein, in der Regel nicht. Allerdings sollte bei deinem Account klar erkennbar sein, dass du Unternehmer:in bist. Bei Influencer Accounts ist das nicht immer klar erkennbar.

Reicht “Dauerwerbesendung” oder der Hinweis “Profil enthält Werbung” in der Beschreibung auf dem Profil?

Das reicht meist nicht, denn Nutzer gelangen in der Regel über deine Postings auf deinen Account und sehen daher gar nicht den Hinweis im Profil. Somit verstehen die meisten auch nicht, dass es sich um Werbung handelt.

5 Tipps für ein rechtssicheres Impressum

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Rechts-Check zum Festpreis

Mach dein Online-Business rechtssicher mit der Erstberatung Rechts-Check. Ein Format, das ich speziell für Selbstständige aufgelegt habe.

Start-up Gründung

Start-up Wachstum

Start-up Exit

weitere Artikel

Mein Blog für Selbstständige

Hier findest Du alle für Dich relevanten Infos über aktuelle Themen im Online-Recht: