Seite wählen
Was Selbstständige über Instagram Reels wissen sollten!

Was Selbstständige über Instagram Reels wissen sollten!

Nathalie Salibian-Waltz (SW2Legal)

Nathalie Salibian-Waltz

Anwältin, Autorin & Bloggerin

15 Sekunden lange Kurzvideos sind momentan das Feature auf Instagram: Bei den sogenannten Reels können Kurzvideos mit Songs aus der Instagram-Musikbibliothek unterlegt und veröffentlicht werden. Der Clou dabei: NutzerInnen können die aktuellsten Songs oder sogar Audiodateien anderer User für ihr eigenes Reel verwenden und damit ihre Botschaft erst richtig unterstreichen.

Doch unter Laien und Profis herrscht mitunter regelrecht Verwirrung.

Welche Regeln gelten für Selbstständige auf Instagram beim Umgang mit der Audio Funktion bei Reels? Dürfen Selbstständige mit Business Account auf Instagram einfach Musik aus dem Musikkatalog von Instagram verwenden und veröffentlichen? Kann die Verwendung von Originaltonaufnahmen anderer Nutzer auf Instagram problematisch sein? Heute gibt’s alle Antworten auf Fragen zu Instagram Reels aus meinem Postfach.

Warum die Verwirrung?

Weil Instagram Reels noch ein neues Produkt ist, viele Nutzer die Nutzungsbedingungen und Rechte nicht kennen oder ignorieren und allgemein die Grenze zwischen privater und offizieller Kommunikation auf den Social Media Plattformen fließend ist. Zudem stehen bis jetzt Grundsatzurteile aus.

Darf man als Business auf Instagram die Musikbibliothek für seine Zwecke nutzen?

Vom Urheberrechtsgesetz her ist die Lage eindeutig: Musik auf sozialen Medien darf nur hochladen, wer auch alle Rechte an dem Werk hat. Werden trotzdem Songs – auch als Hintergrundmusik – hochgeladen, an denen der Nutzer nicht die Rechte hat, insbesondere aus der Instagram-Musikbibliothek, darf der Rechteinhaber – etwa die Plattenfirma – entscheiden, ob der Song online bleibt, der Rechteinhaber Werbeerlöse bekommt und die Audio Bespielung des Kurzvideos mit einem bestimmten Song damit gewissermaßen legalisiert wird.

Vereinbarungen zwischen Instagram und den Plattenfirmen?

Es ist anzunehmen, dass es Vereinbarungen zwischen Instagram und den Rechteinhabern darüber gibt. Theoretisch besteht somit die Möglichkeit, dass man bis zu 15 Sekunden lang Reels mit bestimmter (Hintergrund-) Musik auch ohne Rechte hochladen könnte. Allerdings beruht dies allein auf Spekulation, weil insoweit mutmaßliche Abmachungen zwischen beteiligten Parteien geheim sind. In den Musik-Richtlinien von Instagram heißt es nur, dass man zum Hochladen von geschützter Musik alle notwendigen Rechte braucht. Am Grundsatz, Reels nur hochzuladen, wenn man die Rechte für die Musik- und die Bildaufnahmen hat, ändert sich also erst einmal nichts. 

Und was passiert, wenn man Musik hochlädt?

Findet eine nicht genehmigte Verbreitung von geschützter Musik statt, ist es nach deutschem Recht auch erstmal irrelevant, ob Instagram gewisse Funktionen zum Hochladen bereitstellt. Vielmehr verbietet Instagram nämlich in seinen Musik-Richtlinien sogar ausdrücklich die Verwendung von (fremder) Musik bzw. Originaltonaufnahmen anderer Nutzer zu kommerziellen Zwecken. In der Konsequenz kann das zur Löschung der Reels durch Instagram führen. Weil das Hochladen solcher Reels außerdem gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, kann Instagram das Konto des Selbstständigen bei Wiederholung auch ganz sperren. Außerdem besteht das Risiko für Selbstständige wegen Urheberrechtsverstößen rechtlich belangt zu werden. 

Wäre es sicherer als Selbstständiger gar keine Reels zu nutzen?

Nun ja. Vor einer Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung oder Sperrung des Kontos schützt es zunächst schon, Reels gar nicht erst zu kommerziellen Zwecken zu nutzen. Andererseits stellt die Instagram-Musikbibliothek ja ausdrücklich die Verwendung der Musik via Musiksticker auch zu gewerblichen Zwecken bereit. Auch leben Profile auf Instagram ja von der Verwendung von innovativen und kreativen Produkten. Da leidet dann die Konversion deines Accounts. 

„Lizenzfreie“ Songs: Sinnvolle Alternative zum Insta Musiksticker?

Über das Internet werden oft Creative Commons Musik oder GEMAfreie Musik zur Verwendung angeboten. Letztlich muss aber auch hier sichergestellt sein, dass der Lizenzgeber, die vollen Nutzungsrechte an den Musikwerken innehat. Oder Du teilst deine eigene ( selbst komponierte) Tonspur. Diese wird von Instagram dann automatisch Dir als „Urheber“ zugeschrieben. Schließlich besteht als legale Alternative bei geschütztem Material, dir die schriftliche Erlaubnis zur Verwendung vom Rechteinhaber einzuholen,  z.B. von der GEMA, der „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“, die die Nutzungsrechte der musikalischen Werke ihrer Mitglieder vertritt. Erst wenn der Komponist schon siebzig Jahre tot ist, kann jeder die Komposition verwenden. Im Gegensatz zu der Insta- Musikbibliothek, die die Nutzungsrechte an den Musikwerken zur Verwendung für die Nutzer auf der Plattform „gekauft“ hat, besteht beim Hochladen externer Musikwerke , durchaus das Risiko einer Urheberrechtsverletzung, wenn die Nutzungsrechte nicht rechtssicher sind.

Gibt es noch etwas bei der Verwendung von Creative Commons Musik zu beachten?

Bei Verwendung von „Open Content Musik“ bei Reels sollten die Lizenzbedingungen genau studiert werden. Oftmals ist die Verwendung auch unter der Creative Commons Lizenz (CC Lizenz) an verschiedene Bedingungen geknüpft. Bedingungen können sein, die Namensnennung des Urhebers, ein Verbot kommerzieller Nutzung bis hin zum Erfordernis der „Weitergabe unter gleichen Bedingungen“. Diese hat der Nutzer dann einzuhalten. Andernfalls besteht das Risiko, dass die CC Lizenz nachträglich entfällt und die Verwendung der CC Musik doch nicht erlaubt ist und schließlich abmahnfähig ist.

 

Tipps: Schützen vor Abmahnungen

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Rechts-Check zum Festpreis

Mach dein Online-Business rechtssicher mit der Erstberatung Rechts-Check. Ein Format, das ich speziell für Selbstständige aufgelegt habe.

Start-up Gründung

Start-up Wachstum

Start-up Exit

weitere Artikel

Mein Blog für Selbstständige

Hier findest Du alle für Dich relevanten Infos über aktuelle Themen im Online-Recht: